test
test
 

2019

Konzertauftritt in Ettenheim

MGV Oberweier zu Gast bei Harmonika-Spielring Ettenheim

Dass ein Männergesangverein bei einem Konzert eines Harmonika-Orchesters auftritt, ist sicher nicht alltäglich. Beim Konzert des Harmonika-Spielrings Ettenheim am 23. März war dies der Fall. 

Seit Langem hatte der Junge Chor wieder einen Auftritt außerhalb der eigenen Veranstaltungen. Unter der Leitung von Jörg Hahn machte er den Auftakt mit "Weit, weit weg", gefolgt von "Freedom is coming", "Rote Lippen soll man küssen" und dem rockigen "Barb'ra Ann".

Die restlichen Sänger betraten danach die Bühne und machten als Großer Chor zunächst mit "Sing und Swing im Chor" Werbung für den Chorgesang. Danach erklang das Lied der Berge, "La Montana-ra", in italienischer Sprache. Es folgten zwei Oldies: "Heimweh"  ("Schön war die Zeit") und "Dich gibt's nur einmal für mich". Aufgefordert durch kräftigen Applaus gab es zum Schluss noch den "Bajazzo" als Zugabe.

Der Auftritt der Oberweierer Sänger war eingerahmt durch hervorragend dargebotene Harmonika-Musik. Den Konzert-Auftakt machte das Schüler-Ensemble unter der Leitung von Gabi Beck. Das Akkordeon-orchester Ettenheim/Ohlsbach unter der Stabführung von Bernd Harter war Höhepunkt und Schlussakkord eines genussvollen Konzertabends, den zudem die Dance-Compagnie aus Altdorf mit ihrer tänzerischen Ergänzung des Titels "The Lord of the Dance" bereicherte.

Mitgliederversammlung bestätigt den Vereinsvorstand

Die Mitgliederversammlung am Donnerstag, 21. Februar 2019, hat den bisherigen Vorstand des Vereins für die nächsten drei Jahre wieder-gewählt. Zuvor wurde der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet. Geleitet wurde die Wahl vom Oberweierer Ortsvorsteher Andreas Bix. (Die Zusammensetzung des Vereinsvorstands siehe Rubrik "Vorstand".)

 

Zuvor erstatteten Schriftführer Sebastian Lischke und der 1. Vorsitzende Lutz Heiermann Bericht über das Vereinsjahr 2018. Neben den zahlreichen Proben bestritt der Große Chor 7 Auftritte, 3 davon im kirchlichen Rahmen. Der Junge Chor trat 4 Mal auf, davon entfielen 2 Auftritte auf die "Carmina Burana" in Waldkirch. Als eigene Veranstaltungen waren das Maifest und die Weihnachtsfeier zu verzeichnen. Im Bereich "gesellige Aktivitäten" fanden 2 Wanderungen und ein Sängerausflug statt.

 

Der Rechenschaftsbericht von Rechner Michael Beiser ergab einen positiven Jahresabschluss. Die Entlastung des Rechners erfolgte ohne Gegenstimmen.

 

Die Zahl der Proben betrug beim Großen Chor 35, der Junge Chor hatte 42 Proben absolviert, 8 davon in Waldkirch zur Aufführung der "Carmina Burana". Der Probenbesuch hat sich mit 82 % gegenüber dem Jahr 2017 leicht verbessert, beim Jungen Chor (83 %) ist er gleich geblieben.

 

Chorleiter Jörg Hahn belobigte Sänger aus, die sich durch kontinuierlichen Probenbesuch auszeichneten. Im Großen Chor waren dies Heinz Späth und Richard Stuber (0 Fehlproben), Franz Grimm und Johann Schmider (1 Fehlprobe) sowie Josef Huschle und Sebastian Lischke (2 Fehlproben). Im Jungen Chor hatte Heinz Späth nur 1 Fehlprobe aufzuweisen, Franz Grimm und Johann Schmider fehlten 2 Mal.

 

Der Chorleiter war mit den Leistungen der Sänger sehr zufrieden, lediglich der Auftritt beim Ichenheimer Chorjubiläum gab ihm Anlass zur Kritik.

Erich Beiser verstorben

Am 10. Februar verstarb im Alter von fast 83 Jahren Erich Beiser. Der Verstorbene gehörte 52 Jahre dem Männergesangverein Oberweier als passives Mitglied an. Er wurde für seine Treue im Jahr 2017 zum Ehrenmitglied ernannt. Am 15. Februar fand in der Kirche Oberweier die Trauerfeier für Erich Beiser statt, die vom Musikverein und dem Oberweierer Kirchenchor, dem er 22 Jahre lang aktiv angehörte, umrahmt wurde. Sänger der "Harmonie" Oberweier trugen den Sarg des Verstorbenen zu seiner letzten Ruhestätte.

In der Nachhaltung am Sonntag, 17. März 2019, um 9 Uhr in der Kirche in Oberweier gedenken die Sänger des MGV ihres Ehrenmitglieds.

Wechsel an der Ortsspitze

Verabschiedung von Richard Haas und Begrüßung  des neuen Ortsvorstehers Andreas Bix

Noch bevor die Probenarbeit des neuen Jahres wieder aufgenommen werden konnte, gab es für die Sänger des MGV Oberweier den ersten Einsatz.

Am 9. Januar verabschiedete der Ortschaftsrat den scheidenden Ortsvorsteher Richard Haas. Da wollten auch die Oberweierer Vereine nicht nachstehen und erboten dem fast 30 Jahre im Amt befindlichen Ortsvorsteher ihre Referenz. Der Musikverein, der Kirchenchor und eben der Chor des MGV sagten ihm musikalisch ihren Dank für sdeine Arbeit.

Andreas Bix neuer Ortsvorsteher

In dier Ortschaftsratssitzung am 9. Januar wählte der Ortschaftsrat Andreas Bix zum neuen Ortsvorsteher. Der Gemeinderat der Gemeinde Friesenheim bestätigte das Votum am 14. Januar, und so konnte am nächsten Tag der frischgebackene Amtsträger an seinem Wohnhaus willkommen geheißen werden. Die Feuerwehr richtete eine Tanne auf, der Musikverein und die Sänger des MGV sorgten für den richtigen Ton.

Richard Stuber 80 Jahre

Richard Stuber beging am 12. Januar 2019 seinen 80. Geburtstag.

Über 60 Jahre gehört Richard Stuber dem MGV "Harmonie" Oberweier an, und er hat sich über seine aktive Sängertätig-keit hinaus bleibende Ver-dienste um den Verein erwor-ben. Seit 1962 gehört er dem Vorstand des Vereins an. Bis März 1977 war er Schrift-führer, um dann den Vorsitz zu übernehmen, den er bis zum Jahr 2005 innehatte. Für sein Wirken wurde er bei seinem Ausscheiden als 1. Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Aus Anlass seines 80. Geburtstags lud Richard Stuber seine Sängerkollegen zu einem festlichen Abend in den "Mühlenhof" ein. Das Geburtstagsgeschenk des Vereins wurde dem Jubilar von Chorleiter Jörg Hahn überreicht (Bild).

Josef Moser verstorben

Am 8. Januar 2019, wenige Tage vor seinem 87. Geburtstag, verstarb Josef Moser. Vor zwei Jahren konnte Josef Moser die Ehrung für 40 Jahre passive Mitgliedschaft entgegennehmen. Am 17. Januar wurde er auf dem Friedhof in Oberweier beigesetzt.

Chorproben

Die Chorproben des MGV Oberweier finden donnerstags im alten Schulhaus Oberweier statt.

Der Große Chor probt von 19.30 bis 21.00 Uhr, der Junge Chor übt von 21.00 bis 22.00 Uhr.

 

Die nächsten Proben finden am 25. April 2019 statt.

 

Proben im Mai: Donnerstag, 9, 16. und 23. Mai

Festzeltaufbau am 27. April

Der Zeltaufbau für das Maifest am Vollmer findet am Samstag, 27. April, statt. Beginn der Arbeiten ist um 9.00 Uhr).

 

Die pbrigen Dienste rund um das Maifest ergeben sich aus dem Einsatzplan (bereits an die Helder ausgegeben) bzw. werden in der Chorprobe am 25. April bekannt gegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Beiser