test
test
 

Emmaus-Sommerfest 2016

Erfrischende Lieder bei sommerlichen Temperaturen

Foto: Sonja Schmider

Auch in diesem Jahr unterhielten die Sänger des MGV "Harmonie" Oberweier am Tag der offenen Tür Bewohner und Gäste des Seniorenhauses Emmaus. Das Dirigat hatte dankenswerterweise Claus Schäffer übernommen, da Chorleiter Jörg Hahn verhindert war.

Die Temperaturen waren sommerlich, umso erfrischender die Lieder, die der Chor zu Gehör brachte. Die wohltuende Wirkung von Gesang und Wein war der Grundtenor der Beiträge. "Aus der Traube in die Tonne", "Im Weinparadies" beispielsweise priesen den Rebensaft, und die Sänger stellten die berechtigte Frage "Was wär das Leben ohne Lied?". Den Abschluss der Vorträge bildete "Der Bajazzo", dessen Eingangsvers "Warum bist du gekommen, wenn du schon wieder gehst?" den Zuhörern aus dem Herzen gesprochen schien.

Gelebte Gemeindepartnerschaft

Kirchenkonzert in Dorlisheim/Elsass

C:Beiser Michael

Seit zwei Jahren sind Oberweier und das elsässische Dorlisheim Part-nergemeinden. Seit drei Jahren unterhalten der MGV Oberweier und der Waldkircher Kirchenchor St. Margarethen freundschaftliche Beziehun-gen. Was haben diese beiden Verbindungen miteinander zu tun?

Am 3. Oktober 2015 gestalteten die beiden Chöre in Friesenheim ein Kirchenkonzert, an dem auch der Dorlisheimer Bürgermeister Gilbert Roth zu Gast war. Seine Frage, ob man dieses Konzert auch in Dorlis-heim geben könnte, wurde von allen Beteiligten mit einem klaren Ja beantwortet.

Am Sonntag, 10. Juli 2016, wurde das Versprechen eingelöst. Das Konzert - gegenüber dem Friesenheimer Programm leicht verändert - fand in der katholischen Kirche statt und konnte einen erfreulichen Besuch verzeichnen. Der bis dahin heißeste Tag des Jahres hat wahrscheinlich einen noch besseren Besuch verhindert, da so mancher zum Zeitpunkt des Konzerts (17 Uhr) das Schwimmbad oder den Baggersee bevorzugt hatte.

Das Programm bot einen Querschnitt durch die Chorliteratur für Männer- und gemischten Chor: Traditionelles (Das Morgenrot; Der Mond ist aufgegangen), Klassisches (Jesus bleibet meine Freude; Die Himmel rühmen), Modernes (For The Beauty Of The Earth; I've Got Peacce Like a River; Freedom Is Coming), Sakrales (Ave Maria; Abendlied) und das Liebeslied (Belle, qui tiens ma vie; Weit, weit weg) hatte seinen Platz im Programm, das mit großem Beifall aufgenommen wurde.

Die beiden Chorleiter, Eva Wohlfarth (Waldkirch) und Jörg Hahn (Ober-weier), die zusammen mit Ute Hahn Bachs "Air" musizierten, zeigten sich mit den Leistungen ihrer Chöre sehr zufrieden und bekräftigten die Absicht, die Zusammenarbeit  fortzusetzen. Einig war man sich auch darüber, dass die Jumelage zwischen Oberweier und Dorlisheim auf der Agaenda des MGV Oberweier bleibt.

Im Anschluss an das Konzert lud die Gemeinde Dorlisheim die Akteure zu Flammenkuchen und kühlen Getränken ein. Für die französischen Gastgeber sollte es noch ein heißer Abend werden: Im Fußball-EM-Finale standen sich Frankreich und Portugal gegenüber. Letztere hatten zum Schluss das bessere Ende für sich.

Hans Mossmann gestorben

Nach langer, schwerer Krankheit verstarb Hans Mossmann.

Hans Mossmann war leidenschaftlicher Chorsänger. Seit dem Jahr 1978 gehörte er dem MGV Oberweier an, vorher war er viele Jahre im MGV Lahr-Burgheim aktiv.

Das Singen im Chor machte ihm Spaß, aber er nahm auch die damit verbundene Verantwortung sehr ernst. Selten fehlte er bei den Proben und Auftritten, allein 29 Mal wurde er für guten Probenbesuch ausgezeichnet. Und er stellte sich 30 Jahre lang als Mitglied des Vorstandsgremiums in den Dienst des MGV Oberweier. Geradlinigkeit und Verlässlichkeit zeichneten Hans Mossmann aus.

In der ersten Hälfte des Jahres 2015 erkrankte Hans Mossmann. Im Herbst  konnte er wieder zwei Monate lang an den Aktivitäten des Chors teilnehmen, dann allerdings ergriff die Krankheit mehr und mehr von ihm Besitz, der er am 24. Juni 2016 erlag.

Die Trauerfeier für Hans Mossmann fand am 27. Juni 2016 in in der Kirche Oberweier statt. Dort nahmen seine Sängerkameraden Abschied von ihrem beliebten Chormitglied.

150 Jahre MGV Reichenbach

Am Sonntag, 26. Juni 2016, fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des MGV Reichenbach ein Freundschaftssingen in der Geroldseckerhalle des Lahrer Stadteils statt. Mit dabei war auch der MGV Oberweier, der mit den Schlagerhits "Bel ami", "Heimweh" und "Dich gibt's nur einmal für mich" das Freundschaftssingen beschloss.

40. Maifest ein Erfolg

Der Maibaum  an der Waldmattenhalle begrüßt den Wonnemonat

Viele sorgenvolle Blicke richteten sich am Vortag des 1. Mai zum Himmel. Ob die Aufrichtung des Maibaums an der Waldmattenhalle wohl vom Regen verschont bleibt? Kurze Zeit vorher waren Wolken aufgezogen und ein Gewitterschaer war niedergegangen.

Glücklicherweise blieb die Zeremonie, die vom Musikverein Oberweier eröffnet wurde, vom Regen verschont. Die Aufstellung des Maibaums übernahm wie immer die Feuerwehr-Abteilung Oberweier, ihre Arbeit wurde mit frischen Liedern des MGV Oberweier und des Gastchors aus Lahr-Sulz umrahmt.

MGV-Vorsitzender konnte zahlreiche Zuschauer begrüßen, darunter auch den Bürgermeister von Oberweiers Partnergemeinde Dorlisheim im Elsass mit seiner Frau.

Die Zeremonie endete traditionell mit dem gemeinsam intonierten Lied "Der Mai ist gekommen". Anschließend ging es hinauf zum Vollmer ins Festzelt, das die Festbesucher sicher vor dem nun einsetzenden Regen schützte.

Reger Besuch  am Vollmer

In der Nacht zum 1. Mai hatte es noch kräftig geregnet, doch im Laufe des Morgens setzte sich trockenes Wetter durch, sodass die Festbesu-cher auch im Freien feiern konnten.

Und viele fanden den Weg zum Vollmer: Spaziergänger aus Oberweier, Wanderer, die sich hier auf ihrer Tour stärkten oder sie in gemütlicher Atmosphäre beendeten. Wem der Sinn nach Kaffee und Kuchen stand, fand in der Vollmerhütte ein reichhaltiges Angebot.

Das 40. Maifest wurde zu einem Erfolg, auch dank der zahlreichen Helferinnen und Helfer, die während des Festes und dessen Vorbereitungen im Einsatz waren.

Walter Merklin für 60 Jahre aktives Singen im Chor geehrt

Der Präsident des Ortenauer Chorverbandes, Johannes Hasenohr-Fey, gratuliert Walter Merklin und überreicht ihm die Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes.

 

Der Ortenauer Chorverband, Bezirksgruppe Lahr-Ettenheim, ehrte am Sonntag, 20. März 2016, in einer Feierstunde in der Stadthalle Mahlberg langjährige Sängerinnen und Sänger. Aus den Reihen des MGV "Harmonie" Oberweier wurde Walter Merklin für 60 Jahre aktives Singen geehrt.

Walter Merklin trat im Jahr 1956 als aktiver Sänger dem Männergesang-verein Oberweier bei und war seither ununterbrochen in den Reihen des Chors. Bezeichnend für Walter Merklin ist nicht nur seine glänzende Tenorstimme, sondern auch seinen ausgeprägten Sinn für Kamerad-schaft und Geselligkeit. Verantwortung im Verein zu übernehmen war für Walter Merklin selbstverständlich. 20 Jahre, von 1969 bis 1989 arbeitete er im Vorstand mit, davon zwölf Jahre als Rechner.

Wie wichtig ihm das Singen ist, zeigt auch die Tatsache, dass er 23 Mal für guten Probenbesuch ausgezeichnet wurde. Angesichts der Tatsache, dass Arbeit und Familie die Teilnahme an den Proben nicht immer leicht machten und er schwere Erkrankungen zu überstehen hatte, erhält diese Zahl ihre Bedeutung. Und auch heute im hohen Alter - Walter Merklin feiert am 25. März 2016 seinen 84. Geburstag - muss es schon dick kommen, dass er die Chorprobe oder einen Auftritt versäumt. Das gilt im Übrigen auch für seine Mitgliedschaft im Oberweierer Kirchenchor, dem er seit vielen Jahrzehnten angehört.

Für seine Treue zum Verein wurde ihm im Jahr 2006 vom MGV Ober-weier die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Wir gratulieren Walter Merklin herzlich zu dieser Auszeichnung und wünschen im noch lange und gesunde Jahre im MGV "Harmonie" Oberweier.

MGV gedenkt  Alex Weschle               und Willi Lauer

Der Gottesdienst am Sonntag, 6. März 2016, in der Kirche Oberweier wurde zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder  Alex Weschle und Willi Lauer vom Chor des MGV Oberweier mitgestaltet.

Mitgliederversammlung

Berichterstattung über das Jahr 2015                       Neuwahl des Vorstandes

Der MGV "Harmonie" Oberweier hat in seiner Mitgliederversammlung am 18. Februar 2016 im Sportheim Oberweier seine Führungsmannschaft für die kommenden drei Jahre neu gewählt:

 

1. Vorsitzender      Lutz Heiermann

2. Vorsitzender      Gerd Michaelis

Rechner                Michael Beiser

Schriftführer          Sebastian Lischke

Beisitzer                Matthias Beck

                              Thomas Eble

                              Franz Grimm

                              Johann Schmider

                              Heinz Späth

                              Günter Stumpf

Ehrenvositzender  Richard Stuber

 

Auf eigenen Wunsch schieden Peter Pilgram (bisher 2. Vorsitzender) und Franz Seitz aus dem Vorstandsgremium aus.

 

Zur Einleitung erklang der Sängerspruch des MGV "Harmonie" Oberweier, danach gedachten die Anwesenden den Verstorbenen des Jahres 2015:

                              Albrecht Lauer

                              Klaus Eichinger

                              Willi Lauer

Ihnen zu Ehren erklang der Chor "'s ist Feieromt".

 

Die Berichterstattung von Schriftführer Sebastian Lischke und Lutz Heiermann rief die Aktivitäten des Jahres 2015 in die Erinnerung zurück.

14 Auftritte hatte der Große Chor im im letzten Jahr zu verzeichnen, bei 6 Anlässen trat auch der Junge Chor auf. Der musikalische Höhepunkt war das Kirchenkonzert am 3. Oktober in der evangelischen Kirche in FRiesenheim, zusammen mit dem Waldkircher Kirchenchor St. Margarethen. Mit dem Närrischen Abend (in Zusammenarbeit mit dem Sportverein), dem - leider völlig verregneten - Maifest am Vollmer und der Weihnachtsfeier als eigene Veranstaltungen waren die aktiven wie auch passive Mitglieder gefordert.

Der Rechenschaftsbericht von Rechner Michael Beiser wies ein kleines Plus aus, was aufgrund des Verlaufs der eigenen Veranstaltungen als Erfolg gewertet werden kann.

 

Immer noch glücklich fühlt sich Jörg Hahn als Chorleiter in Oberweier.

Allerdings wies er darauf hin, dass es zum Problem wird, wenn Sänger ausfallen (was aufgrund der Altersstruktur krankheitsbedingt immer wieder vorkommt). Wenn in einer mit vier Sängern besetzten Stimme zwei ausfiehlen, werde es kritisch. Mit dem Jungen Chor gehe es nicht so zügig voran, wie er - und auch dessen Mitglieder - es sich wünschten. Hier sind es die beruflichen Erfordernisse, die häufiges Fernbleiben von den Proben hervorriefen.

 

Sache des Chorleiters war es, Sänger für fleißigen Probenbesuch auszuzeichnen.

Im Großen Chor hat kein Sänger alle 36 Proben besucht. Josef Huschle und Johann Schmider haben nur einmal gefehlt, Herbert Eichner fehlte zweimal.

Im Jungen Chor (ebenfalls 36 Proben) hatte Johann Schmider nie gefehlt, Franz Grimm war zweimal nicht anwesend.

Winterwanderung

Die erste Aktivität des Jahres 2016 war die traditionelle Winterwanderung der Sängerfamilie am Samstag, 2. Januar. Sie führte von der Waldmat-tenhalle in Oberweier nach Diersburg ins Gasthaus "Linde" und zurück.

Aufgrund des schlechten Wetters - die ganze Zeit über fiel leichter Regen - fanden sich nur ein Dutzend Mitwanderer an der Waldmattenhalle ein. Allerdings verdoppelte sich diese Zahl bei der gemütlichen Einkehr in der "Linde". Die Wanderer wurden unterwegs mit einem kleinen Umtrunk an der Lendersbachhütte "entschädigt".

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR DIE SÄNGER

Proben immer donnerstags

Die Chorproben des MGV Oberweier finden jeden Donnerstag im alten Schulhaus Obeweier statt. Im September sind dies Donnerstag, 22. und 29. September 2016.

Der Große Chor beginnt mit seiner Probe um 19.30 Uhr, um 20.45 Uhr probt der Junge Chor.

Sängerreise am 8. Oktober

Die diesjährige Sängerreise führt ins Markgräflerland. Besucht werden das Schloss Bürgeln in Schliengen sowie das Landhaus Ettenbühl im benachbarten Hertingen.

Anmeldungen bitte bis 22. September bei Johann Schmider abgeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Beiser